Aktuelles

Mayflower Presse

Veröffentlicht am 2. Juni 2015
<b>DEFINO IM NORMIERUNGSPROZESS</b>

DEFINO IM NORMIERUNGSPROZESS

Dass die Vorsorge und Absicherung ihrer aktuellen und künftigen Lebenssituation wichtig ist, dürfte den meisten Verbrauchern bekannt sein. Doch wie hoch sollten die Zahlungen im Versicherungsfall ausfallen und wie sollte Ihre Vorsorge geplant werden? Jahrelang bestanden über diese und den daraus folgenden Fragen Unklarheiten. So war es nicht selten der...

Dass die Vorsorge und Absicherung ihrer aktuellen und künftigen Lebenssituation wichtig ist, dürfte den meisten Verbrauchern bekannt sein. Doch wie hoch sollten die Zahlungen im Versicherungsfall ausfallen und wie sollte Ihre Vorsorge geplant werden?
Jahrelang bestanden über diese und den daraus folgenden Fragen Unklarheiten. So war es nicht selten der Fall, dass ein Kunde bei zehn unterschiedlichen Beratern auch zehn unterschiedliche Empfehlungen erhielt.

Dank des im März 2014 festgelegten DEFINO (Deutsche Finanz Norm®) – DIN-Standards wurde Finanzberatung vergleichbar und erreichte ein Höchstmaß an Transparenz und Nachvollziehbarkeit. Anhand von klaren Vorgaben, die unter der Mitwirkung von Wissenschaftlern und Verbraucherschützern entwickelt wurden, werden etwaige Versorgungslücken zuverlässig aufgezeigt und im nächsten Schritt eine Empfehlung erstellt, welches Produkt jeweils individuell für den Kunden diese Lücke optimal schließen kann. Besonders ersichtlich wird der Stand des aktuellen Vorsorge- und Absicherungs-Level anhand des DEFINO-Finanzscores. Ausgedrückt in Prozent zeigt dieser Ihnen auf, inwieweit Sie mit Ihrer derzeitigen Vorsorge- und Absicherungssituation Ihre gesetzten Ziele erreichen werden.

Dass der derzeitige DEFINO-Standard nicht nur bei Verbrauchern auf großes Interesse stößt – 93 % aller DEFINO-beratenen Verbrauchen würden eine Beratung gemäß der Deutschen Finanz Norm® weiterempfehlen – sondern auch vom Deutschen Institut für Normung (DIN) aktuell zu einer baldigen Norm entwickelt wird, zeigt die herausragende Bedeutung DEFINOs für die Finanzbranche. Das Deutsche Institut für Normung definiert den Begriff Norm wie folgt: „Normung ist die planmäßige, durch die interessierten Kreise gemeinschaftlich durchgeführte Vereinheitlichung von materiellen und immateriellen Gegenständen zum Nutzen der Allgemeinheit. […]“

Die bekannteste DIN-Norm dürfte wohl das Papierformat DIN-A4 sein. Ein standardisiertes Papierformat ist längst selbstverständlich geworden und die Folgen eines nicht einheitlichen Brief- oder Druckerpapiers sind heute nur noch schwer vorstellbar. Ähnlich wie beim Papierformat DIN-A4 sorgt diese baldige Finanz-Norm für Verlässlichkeit, Transparenz und für eine vom Berater unabhängige Empfehlung. Ähnlich wie bei einem Bluttest gibt es nach einer solchen Finanzanalyse nur noch eine individuelle Empfehlung, die Verlässlichkeit und Transparenz aufgrund von Verbraucherschutz-Vorgaben jederzeit gewährleistet.

Überzeugen Sie sich selbst vom aktuellen Standard und der baldigen Norm für Finanzberatung! Kontaktieren Sie Ihren Mayflower-Consultant und fordern Sie kostenlos und unverbindlich Ihre persönliche DEFINO-Finanzanalyse an – wir freuen uns auf Sie!

von Adrian Setzer